Lurchi

Geschichte zur Comicfigur:
Der Feuersalamander ist eine Comicfigur, die vom deutschen Schuhhersteller „Salamander“ zu Werbezwecken verwendet wird. Die Sammelbände unter dem Titel Lurchis Abenteuer sind für Kinder im Grundschulalter konzipiert. Das erste Lurchi-Heft erschien 1937. Geprägt wurde Lurchi jedoch vor allem durch den Dichter Erwin Kühlewein (von 1951 bis 1964) und den Zeichner Heinz Schubel (von 1951 bis 1972). Seit 1960 sind insgesamt sieben Sammelbände direkt bei Salamander erschienen und lange Jahre neu aufgelegt worden. Seit 2008 hat der Esslinger Verlag J. F. Schreiber GmbH die Rechte an den Reprints. 2000 wurde die Figur wiederbelebt; dabei wurden die einzelnen Charaktere und die Hefte radikal verändert. Seit etwa 2005 werden die Hefte wieder ähnlich dem ursprünglichen Erscheinungsbild herausgegeben. Bei seinen Abenteuern stehen Lurchi fünf Freunde bei: Der Frosch Hopps, welcher augenscheinlich der engste Freund Lurchis ist und auch dessen Abenteuerlust teilt. Der Zwerg Piping, der Tüftler und praktisch Veranlagte der Gruppe. Der Mäuserich Mäusepiep, ein eher etwas ängstlicher und tollpatschiger Geselle. Der Igel Igelmann, ein ruhiger, gemütlicher Familien„mensch“. Er ist der einzige dessen Spezies aufgrund seiner Stacheln manchmal für die Handlung wichtig ist. Die Gelbbauchunke Unkerich, welche den entspannten Lebensstil mit gutem Essen und viel Ruhe zu schätzen weiß.