Spawn

Geschichte zur Comicfigur:
(engl. Brut, Gezücht)

Spawn ist eine amerikanische Comicfigur, die seit 1992 Titelheld einer gleichnamigen Serie ist. Der erste Auftritt findet sich in Spawn #1 von Image Comics. Spawn wurde erfunden und gezeichnet von Todd McFarlane. Nach einer steilen Karriere gründete er mit anderen Zeichnern 1992 den Verlag Image Comics und produzierte mit Spawn seine bis heute erfolgreichste Comicserie. Mittlerweile hat sich McFarlane von der Produktion des Comics weitgehend zurückgezogen. Spawn war einst der in amerikanischem Auftrag arbeitende Söldner Al Simmons. Als er jedoch aus diesem Job aussteigen wollte, ließ sein Vorgesetzter Jason Wynn ihn bei seinem letzten Auftrag ermorden. In der Hölle handelte er mit Malebolgia, einem Höllenfürsten, einen Vertrag aus, um seine Frau Wanda noch einmal sehen zu können. Simmons wurde schließlich wieder auf die Erde geschickt, aber hier musste er die Tücken seiner Abmachung erfahren: ohne Gedächtnis und grässlich entstellt wurde er erst fünf Jahre später auf die Erde gelassen, wo seine Frau Wanda mittlerweile mit seinem damaligem Freund Terry Fitzgerald verheiratet ist. Zugleich ist er aber mit einem lebendigen Kostüm und magischen Kräften ausgestattet, mit deren Hilfe er sich an seinen vermeintlichen Mördern rächt und die Schwachen und Unschuldigen beschützt.Er kommt schließlich dahinter, dass Malebolgia den nun Spawn genannten Helden durch die Konfrontation mit der veränderten Welt innerlich zerstören und dann zum General seiner Armeen in der Apokalypse machen wollte. Mittlerweile gibt es bereits 32 Serien der Actionfigurenreihe Spawn.