Vampirella

Geschichte zur Comicfigur:
Sie ist eine Vampir-Comicbuchheldin, die von Forrest J. Ackerman für das gleichnamige schwarz-weiße Comic beim Verlag Warren Publishing erschaffen wurde und von dem Autor Archie Goodwin und den Zeichnern Frank Frazetta und Tom Sutton entwickelt wurde. Nachdem es von 1969 bis 1983 bei Warren erschienen war, wurde das Magazin an Harris Comics verkauft. Harris veröffentlicht seit 1991 diverse Vampirellaserien.

Vampirella trat ursprünglich als Bewohnerin des Planeten Drakulon auf, ein Planet, dessen Bewohner von Blut lebten und auf dem Flüsse von Blut flossen. Drakulon umkreiste die Zwillingssonnen Satyr und Circe, wobei erstere unregelmäßige Ausbrüche hatte, bei denen die komplette Bevölkerung des Planeten ausgelöscht wurde. Nachdem die Folgen der Explosion abnahmen, formten sich neue Spezies. Die Geschichte beginnt mit der drohenden Vernichtung der Bevölkerung Drakulons durch Satyrs letzte Eruption. Als die letzten Überlebenden im Sterben liegen, stürzt ein Raumschiff von der Erde auf dem Planeten ab. Vampirella, die zur Erkundung zum Absturzort geschickt wurde, wird angegriffen; als sie zurückschlägt, entdeckt sie, dass in den Adern der Astronauten Blut fließt. Um das Überleben ihrer Rasse zu sichern, beschließt sie, das Raumschiff zurück zu seinem Heimatplaneten zu fliegen. Dort beginnen ihre Abenteuer; Vampirella ist ein "guter" Vampir und benutzt ihre Kräfte, um die eingeborenen "bösen" Vampire zu vernichten. In neueren Serien wurde die Entstehungsgeschichte umgeschrieben. Seitdem ist Drakulon ein Teil der Hölle und Vampirellas Mutter Lilith war die erste Frau Adams.